Aktuelles
Von Simon Betschinger 23.07.2018 Video-Blog

3 Verschiedene Ansätze das Jahreshoch auf neue Bullenaktien zu überprüfen!

Liebe Trader,

was zeichnet eigentlich eine Bullen-Aktie aus? Darunter versteht man in der Trader-Sprache diejenigen Titel, die möglichst nah am 52-Wochenhoch notieren, selbst wenn sich der Gesamtmarkt im Korrekturmodus befindet.

Wenn ich mich für ein einziges Signal im Trading-Desk entscheiden müsste, würde ich den Ticker Neues 52-Wochenhoch wählen.

Warum?

Jede Aktie, die sich vervielfacht, muss zwangsläufig immer wieder über den Ticker neues Jahreshoch. Das heißt, wenn wir auf der Suche nach Kursvervielfachern sind und diese frühst möglich auf dem Schirm haben wollen, müssen wir regelmäßig ein Auge auf dieses Signal werfen, sowohl in bullischen als auch in bärischen Marktphasen.

Am deutschen Markt ist Wirecard aktuell eine der Top Bullenaktien. Nachdem Goldman Sachs heute Morgen das Kursziel von 168 auf 200 Euro erhöht und mit „Conviction Buy“ eingestuft hat, erfolgte im Tagesverlauf der Ausbruchsversuch auf ein neues 52-Wochenhoch.

Für die Aktie und eine weitere Rallyesequenz spricht neben der bullischen Price-Action die Tatsache, dass Payment-Aktien am US-Markt aktuell einen Sektortrend darstellen. Visa, Mastercard, Square und Green Dot notieren ebenfalls am 52-Wochenhoch.

Wirecard konnte den Ausbruch auf Schlusskursbasis mit einem Kursplus von 2,5% verteidigen. Morgen könnten Anschlussgewinne folgen!

Im heutigen Video zeige ich verschiedene Möglichkeit wie man den Ticker Neues 52-Wochenhoch systematisch überwachen und werde dabei jeweils auf die Vorteile der entsprechenden Herangehensweise eingehen.

Verschaffen Sie sich selbst einen Überblick über die aktuellen Bullen am Markt. Hier können Sie die Software für 29 € pro Monat bestellen.